Einleitung-Idee-Bildergalerie 1
Neuigkeiten
Wir - Anfänge - Region
Bekanntmachungen - Sonstiges
Wetter - Lage - Anfahrt
Bildergalerie 2
Kultur- und Freizeitangebote
Gästebuch
Impressum
 



_________________________________________________________________________

 Gästebuch

_________________________________________________________________________

Sütel-Strand, 23779 Neukirchen (Seepark)




Die Ferienhausanlage, um die es in dieser Homepage geht, befindet sich an der Ostsee wenige km südlich von Großenbrode in Ostholstein (Schleswig-Holstein).

Hier stehen 58 Häuser, von denen sich 9 Häuser (4 Reihenhäuser und 5 freistehende Häuser) direkt an der See befinden. Die Terrassen liegen in Richtung Ostsee (Himmelsrichtung Ost).





Nach der Versammlung der Interessengemeinschaft Pfingsten 2005 kam mir die Idee für diese Homepage. Ich habe mich gefragt, warum nicht Neuigkeiten Bekanntmachungen und Termine auf diesem Wege den Mitgliedern zugänglich gemacht werden können. Verbinden kann man dann diese "Pflichtaufgaben" mit einer Selbstdarstellung.

Gedacht getan:

Ich sprach also unseren neuen Vorsitzenden Herrn Dr. Luther an, der gleich auch davon begeistert war und die Verwirklichung der HP seit dem Beginn am 29.06.2005 unterstützt hat. Das Ergebnis sehen Sie auf den folgenden Seiten.




Einleitung - Idee - Sitemap - Bildergalerie 1

Neuigkeiten

Wir - Anfänge - Region

Bekanntmachungen - Sonstiges

Wetter - Lage - Anfahrt

Bildergalerie 2

Kultur- und Freizeitangebote

Gästebuch

       Einträge

Impressum




(fotografiert von Angelika und Dr.med.Ulrich  Luther)

SÜTEL STRAND

Das Faszinierende an einem Sandstrand ist, dass sich die Oberfläche ständig ändert. Jeden     Tag sieht unser Strand anders aus. Und jeden Morgen ist es wieder eine Überraschung, wie sich der Strand unter dem Einfluss von Wasser und Wind darbietet. Alle Strukturen sind flüchtig,. 



Hat uns der starke Ostwind und die sich bei Ostwind auftürmenden Wellen wieder viel Tang und Steine angespült






kann er schon am nächsten Tag,, wenn der Wind auf West gedreht hat, 




    unschuldig weiss, fast wie abgekehrt aussehen.



   

    Die Form des Strandes ist dem ständigen Wechselspiel von Wind und Wellen unterworfen























ist für mich der Strand am schönsten. Wenn der Sand noch feucht und kühl vom Tau der Nacht ist und höchstens die Abdrücke der nachtaktiven Tiere zeigt liegt ein großer Zauber über der Natur.

Man muss schon früh aufstehen, wenn man sehen will wie sich der Himmel plötzlich färbt und wenn man sehen will wie die  Sonne scheinbar aus dem Meer aufsteigt, nicht ohne vorher schon lange Strahlen zu schicken. Mag es einen auch frösteln so wärmt die Sonne dann plötzlich mit einem Mal die Haut wenn sie mit ihrem gleissenden Licht den Horizont erklommen hat.

















wenn sich der Tag dem Ende zu neigt, ist die Stimmung anders. Sind die Sonnenuntergänge in Sütel auch manchmal so schön, dass sie sich der Beschreibung entziehen, so liegt doch immer in der Abendstimmung ein Hauch von Melancholie, als ob man Abschied nehmen muß von etwas sehr schönem. ,Erweckt der Sonnenaufgang in einem das Gefühl der Spannung, da man noch nicht weiß, was der Tag mit uns anstellen wird, denkt man am Abend zurück. Mit Zufriedenheit wenn der Tag schön war, mit Ungedult, dass schon wieder ein Tag vorbei ist, manchmal aber auch mit Ärger, weil der Tag nicht so gelaufen ist, wie er es vielleicht am Morgen versprach. Immer aber kommt man zur Besinnung und zum Nachdenken. 

















An dieses Gedicht werde ich immer erinnert, wenn ich den sich ständig verändernden Himmel über Sütel beobachte.

Deshalb habe ich das Gedicht als Vorwort für einen Fotoband über  Wolken genommen.























Trotz rauher Ostseeluft wachsen in Sütel schöne Pflanzen, man hat den Eindruck gerade Rosen wachsen nirgens so schön wie in Sütel.



















Zu ertsen Mal fiel uns diese Pflanze auf, die  in großen Mengen hinter dem Platz Wiese Doose blüht. Handelt es sich um ein indisches Springkraut (Impatiens glandulifera) ? Wer weiß es sicher ?




























Ingo Tietgens beißt in die bar und zeigt den bodenständigen Surfern wo es lang geht, nämlich beständig aufwärts.



So bleibt diesem nur noch die Möglichkeit ,


sich einsam hinter den Wellen zu verstecken.

    Für alle Bilder:                                                                   © Dr.med Ulrich Luther


_________________________________________________________________________

 Gästebuch

_________________________________________________________________________

Diese Seite ist aktualisiert: 22.09.13       © Interessengemeinschaft Seepark Sütel e.V.: Impressum

_________________________________________________________________________


 
Top